Forschung

Ein wichtiger Forschungsschwerpunkt der AG sind die ökologischen Zusammenhänge und Funktionen. Im terrestrischen Bereich werden die Bodenkrustengemeinschaften verschiedener Vegetationszonen hinsichtlich ihrer Zusammensetzung, ihrer biotischen Interaktionen und ihres Einflusses auf die Nährstoffkreisläufe im Boden untersucht.

Biologische Bodenkruste auf Spitzbergen, die von Cyanobakterien dominiert wird (schwarz). (Foto: U. Karsten)

Der aquatische Schwerpunkt liegt bei Stoffkreisläufen und Nahrungsnetzen, sowie der Modellierung von Ozeanversauerungseffekten. In der Darß-Zingster Lagune stehen insbesondere die Phytoplankton- und Nährstoff-Langzeitdatenanalyse im Fokus.

BACOSA - Stofflüsse im Pelagial

BIOACID III - Einfluss der Ozeanversauerung auf Makrophyten-Gemeinschaften

Blasentang (Fucus vesiculosus)

Die Begrünung von Kali-Abraumhalden mit Bodenkrusten und die Forschung über die Buhnen zerstörende Schiffbohrmuschel Teredo navalis sind Projekte der AG, die sich mit Anwendungsmöglichkeiten aktueller Forschung auf praktische Probleme befassen.Die Arbeitsgruppe forscht momentan außerdem für ein isländisches Unternehmen an UV-Schutzsubstanzen in Mikroalgen.

Taucher auf dem Weg zur Kontrolle von Larvenfallen für Teredo navalis. (Foto: H. Lippert).